Unsere Philosophie

Michael Zürn hatte in seinem Beruf viele Berührungspunkte mit den Themen Unterstützung und Beantragung von Hilfeleistungen für Personen im besten Alter. Im Austausch mit Personen, die viel Lebenserfahrung mitbringen und auf ein interessantes Leben zurückblicken können, ging es nicht selten um Vergangenheit und die Zukunft, um Familie, aber auch um Ziele und Wünsche jedes einzelnen. Hier sind sich alle stets einig:
„So lange wie möglich gesund und selbstständig bleiben“. – Sollte der Alltag dennoch irgendwann nicht mehr alleine zu bewältigen sein, so treibt der selbe Wunsch jeden an: „Ich möchte meinen Kindern nicht zur Last fallen“.

An dieser Stelle knüpft die Philosophie, die „Hilfsbereitschaft“ von unserem Unternehmen – hilfsbereit Alltagshilfe – an.

Die Struktur der Familie in Deutschland hat sich verändert. So sehr sich die Kinder wünschen für Mama und Papa unterstützend da zu sein, so schwierig ist es oft unter der Woche diese Hilfe und Unterstützung mit dem eigenen Beruf und eigenen Kindern in Einklang zu bringen. Wir sind die Alltagshelfer und Alltagsbegleiter in dieser und ähnlichen Situationen. Genießen Sie Ihre Freizeit, nehmen Sie sich Zeit für sich. Geben Sie Tätigkeiten in unsere Hände, die im besten Alter nicht mehr einfach von der Hand gehen.

Durch die so genannte „Verhinderungspflege“(§39 SGB XI) sichert Ihnen der Gesetzgeber unter gewissen Voraussetzungen 1.612 € im Jahr zu, um Hilfe für Alltag und Haushalt in Anspruch zu nehmen. Desweiteren kann dieser Betrag in bestimmten Fällen um bis zu 806 € erhöht werden.

Zur Inanspruchnahme und Beantragung beraten wir Sie jederzeit gerne.

Ergänzung zum Pflegedienst

Wir sehen uns als helfende Hand in den Bereichen, die der Pflegedienst nicht abdeckt. Wir unterstützen dabei, so lange wie möglich ohne Leistungen des Pflegedienstes auszukommen, beraten aber auch gerade dann, wenn es darum geht, eine Pflegestufe und die damit verbundene Leistung vom Staat anzufordern. Wir sind ebenso die helfende Hand für Personen, die den Pflegedienst benötigen und sich darüber hinaus freuen, dass ihnen die täglich anfallenden Aufgaben abgenommen und erleichtert werden. Wir kooperieren mit mobilen Pflegediensten und Agenturen aus der Region und vermitteln diese bei Bedarf.
In dem momentanen System ist der medizinische Dienst der Krankenkassen das berühmte Zünglein an der Waage. Er entscheidet ob eine Geldleistung erfolgt oder nicht. Die richtige Vorbereitung darauf ist enorm wichtig.

Kontaktieren Sie die Alltagshilfe im Bereich Südliche Weinstraße | Dahner Felsenland